Aktuelle Tabelle

Rang
Mannschaft
Spiele
S
U
N
Tore
+/-
Pkt
1
SK Keplinger-Traun
9
8
1
0
289:218
+71
17
2
SG Edelweiss / Linz
9
8
0
1
322:229
+93
16
3
Edelweiss Old Boys
8
4
2
2
240:242
-2
10
4
AHC Wels
9
4
1
4
270:254
+16
9
5
HC Eferding
7
1
2
4
199:237
-38
4
6
SG LINZ / NH / Edelw.
9
1
1
7
246:309
-63
3
7
ASKÖ Urfahr
9
0
1
8
218:295
-77
1

letztes Spiel

09.12.2019 | 20:00

SG Linz AG / Neue Heimat

AHC Wels

26 : 43

Nächstes Spiel

17.01.2020 | 20:15

SG Edelweiss Old Boys

AHC Wels

Linz, SNMS

26:43 – Kantersieg im letzten Auswärtsspiel vor der Weihnachtspause

14.12.2019

Komplett konträr zum Spiel gegen Urfahr verlief 3 Tage später das Spiel gegen die SG LINZ AG/Neue Heimat/Edelweiß.

Von Beginn an kämpften unser Mannschaft beherzt in der Deckung. Schon nach 48 Sekunden musste Richi MAKOVNIK nach einem Foul für 2 Minuten vom Feld. Die jungen Linzer konnten anfänglich das Überzahlspiel für schnelle Tore nutzen und gingen mit 3:0 in Führung. Durch ein gutes Deckungsspiel gelang es uns ab diesem Zeitpunkt, die jungen Linzer zu Fehler zu zwingen. Die wenigen Würfe aufs Tor waren sicher Beute von Torhüter Slavko MALESEVIC. Durch schnelles Umschaltspiel konnten wir 6 Tore in Serie erzielen. Spielstand nach 6 Minuten 3:6 für den AHC. Angetrieben von diesem Lauf entwickelte unsere Mannschaft ein bewegliches Angriffsspiel. Allen voran fand Simon TANEV immer wieder Lücken in der Deckung der Heimmannschaft und erzielte Tor um Tor. Ein von beiden Seiten schnell geführtes Spiel ging mit einem 15:22 für unser Team in die Halbzeit.

Zu Beginn der 2. Halbzeit setzte unser Mannschaft nach und lag nach einem 0:5 – Lauf bereits mit 15:27 in Front. Ein Polster, der es erlaubte einigen Spielern eine Pause zu gönnen und verschiedene Aufstellungsvarianten zu testen. Am Spielverlauf änderte sich dadurch aber nichts. Kontinuierlich konnten wir den Vorsprung ausbauen, wobei sich alle Spieler mehrfach in die Torschützenliste eintragen konnten. Toptorschütze Simon TANEV war es auch, der mit seinem 8. Treffer den verdienten Endstand von 26:43 erzielte.

Die Torschützen:
Tanev Simon(8), Hochleitner Sebastian(7), Baumgartner Mathias(5), Sismanovic Ales(5), Makovnik Richard(4), Hasenleithner Tobias(3), Keindl Janos(3), Schwarzenbacher Tobias(3), Stöttinger Klaus(3), Auer Lorenz(2)

35:33 – Pflichtsieg gegen A. Urfahr

13.12.2019

Knapper als erwartet endete das Heimspiel gegen Tabellennachzügler ASKÖ Urfahr letztes Wochenende.

Den besseren Beginn hatten die Gäste und lagen prompt mit 0:2 in Front. Sebastian HOCHLEITNER und Simon TANEV stellten schnell den Gleichstand her. Bis zum 9:8 in der 14. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen. Erst Mitte der 1. Halbzeit gelang unserer Mannschaft  unter anderem durch 3 Tore unseres Youngsters Tobias SCHWARZENBACHER einen 15:10—Vorsprung herauszuschießen. Leider gelang es uns nicht diesen Vorsprung zu verwalten oder auszubauen. Durch zu passives Deckungsverhalten gaben wir den Urfahranern die Chancen durch leichte Tore wieder heranzukommen. So ging es mit einem  17:15 – Vorsprung in die Kabinen.

Nach der Pause änderte sich nur wenig am Spielverlauf. Schwer erkämpften Toren im Angriff folgten Abwehrfehler, die zu Gegentreffern führten. So blieb es bei einem knappen Spielverlauf. In der 44. Spielminute konnten die Gäste  sogar den Ausgleichstreffer erzielen. Jetzt sollte ein Ruck durch die Mannschaft gehen – was es auch tat. Mit einem 4:0 – Lauf konnten wir uns auf 28:24 absetzen. Einen Vorsprung den wir bis zum Schlusspfiff nicht mehr aus der Hand gaben, wenngleich es auch nochmals knapp wurde. Schlussendlich erkämpften wir ohne zu glänzen einen 35:33 – Heimsieg.

Die Torschützen:
Tanev Simon(10), Sismanovic Ales(6), Makovnik Richard(5), Hochleitner Sebastian(4), Schwarzenbacher Tobias(3), Auer Lorenz(2), Keindl Janos(2), Anzengruber Niel(1), Duric Milanko(1), Hasenleithner Tobias(1)

Wiedererstarktes Herrenteam knöpft Traun einen Punkt ab!

28.11.2019

Nichts für schwache Nerven war das Heimspiel des AHC Wels gegen den Tabellenführer SK Keplinger Traun.

Körpersprache und Motivation waren mit den vorangegangen Spielen nicht mehr zu vergleichen. Engagiert gingen die Spieler ans Werk und starteten mit einem 4:1 in das Spiel (5. Spielminute). Schnell stellten sich die Gäste aus Traun darauf ein und gaben mit einem 0:6 –Lauf sofort die Antwort.  Bei 4:7 in der 14. Spielminute nahm das Welser Betreuerteam die 1. Auszeit und fokussierte die Mannschaft auf die wesentlichen Punkte.  Abwehr und Konterspiel wurden in dieser Phase gut umgesetzt und der Abstand kontinuierlich verringert.  Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann Simon TANEV, der den Ausgleichstreffer zum 13:13-Halbzeitstand erzielte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit mussten wir sofort eine 2-Minuten-Zeitstrafe hinnehmen.  Dies konnte aber die Mannschaft um Topscorer Sebastian HOCHLEITNER nicht hindern, am Tabellenführer dran zu bleiben.  In der 44. Spielminute war es dann unser Youngster Niel ANZENGRUBER, der mit einem sehenswerten Treffer den 21:18 – Vorsprung herstellte.  Traun steckte nicht auf und glich binnen 3 Minuten mit einem 0:3-Lauf wieder aus (21:21). Wels legte nach – und stellte wieder den 3-Tore-Vorsprung her.  25:22 in der 54. Spielminute. Eine weitere 2-Minuten-Zeitstrafe auf Welser Seite gab der Gastmannschaft nochmals die Chance ranzukommen.  Traun nutzte die Chance und legte abermals einen 0:4-Lauf hin. Spielstand in der 57. Spielminute: 25:26.  In der 58. Spielminute erzielte abermals Simon TANEV mit einem Gewaltwurf den Ausgleichstreffer zum 26:26.  23 Sekunden vor Spielende nahm Traun nochmals eine Auszeit.  Der letzte geplante Trauner Angriff konnte von unser Abwehrreihe unterbunden werden und es ergab sich noch eine Konterchance für Wels.  Beim letzten Wurf konnte unser Kreisspieler Milanko DURIC nur mit einem Foul gestoppt werden.  Die Unparteiischen entschieden auf 7-m Strafwurf für den AHC.  Leider fand der Strafwurf nicht ins Trauner Tor – es blieb beim alles in allem gerechten 26:26.

Jetzt heißt es, die positive Entwicklung mitzunehmen und die beiden letzten Spiel in diesem Jahr genauso engagiert zu absolvieren.

Die Torschützen:
Hochleitner Sebastian(8), Makovnik Richard(5), Tanev Simon(4), Anzengruber Niel(3), Sismanovic Ales(3), Auer Lorenz(2), Schwarzenbacher Tobias(1)

29:34 - Schlappe gegen starke Eferdinger

22.11.2019

Mit Zuversicht gingen wir ins Spiel gegen den HC Eferding und konnten auch mit 0:2 in Führung gehen.

Die Hausherren glichen jedoch schnell aus und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Beim Stand von 15:13 in der 24. Minute war es der ehemalige HLA-Bomber Julius HOFLEHNER, der unsere Abwehrreihe ein ums andere mal vor eine unlösbare Aufgabe stellte und mit 5 Toren binnen 5 Minuten im Alleingang die Eferdinger in Front schoss.

Mit einem 21:14 – Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Diesem 7-Tore-Rückstand lief unser Team dann bis zur 41. Spielminute nach. Ab dem Spielstand von 27:20 versuchten wir uns nochmals heranzukämpfen, was uns auch zwischenzeitlich gelang. 3 Tore fehlten noch in der 52. Minute zum Ausgleich (29:26). Leider unterliefen uns gerade in dieser Phase Fehler, welch die Hausherren nutzen konnten und einen schlussendlich verdienten 34:29-Sieg einfuhren.

Beim nächsten Heimspiel gegen den Tabellenführer SK Keplinger Traun muss auf alle Fälle eine Leistungssteigerung her, um ein ansehnliches Resultat erreichen zu können.

Die Torschützen:
Makovnik Richard(9), Hochleitner Sebastian(7), Tanev Simon(6), Schwarzenbacher Tobias(4), Anzengruber Niel(1), Duric Milanko(1), Sismanovic Ales(1)